Von Asplenium bis Zyperngras

Mein Spezialgebiet ist die Staudenbepflanzung. Ich biete nicht nur das umfassende Wissen rund um die Pflanzen, deren Entwicklung und Einbettung in Pflanzengemeinschaften, sondern habe auch ein gestalterisches Gespür und die nötige Geduld. Welche Stauden dürfen es für Sie sein?

 

1

Fertigstellungspflege

Damit eine neu angelegte Staudenrabatte in voller Pracht erblüht, muss sie richtig gepflegt werden. Die sogenannte Fertigstellungspflege umfasst das erste Jahr nach der Pflanzung, bevor die Staudenbepflanzung von der Kundin oder dem Kunden abgenommen wird. Mit wenigen, aber gezielten Eingriffen kann hier viel erreicht werden.

 
 

2

Entwicklungspflege

Auf die erste Phase folgt die Entwicklungspflege, welche die Bepflanzung in einen funktionsfähigen Zustand bringt und das Gleichgewicht zwischen den Pflanzen aufrecht erhält. So achte ich zum Beispiel darauf, dass sich langsam entwickelnde Stauden nicht von schnell wachsenden verdrängt werden.

 
 

3

Unterhaltspflege

Drei bis vier Jahre nach der Bepflanzung beginnt die Unterhaltspflege – der schönste, aber auch anspruchsvollste Teil. Jetzt geht es darum, die Vegetation möglichst lange in harmonischer Balance zu halten. Ich entferne Unkraut, behalte die verschiedenen Entwicklungen im Auge und nehme wo nötig Teilsanierungen vor.

 
 

4

Verjüngung und Weiterentwicklung

Staudenbepflanzungen haben eine unterschiedlich lange Lebensdauer. Diese wird einerseits durch die einzelnen Stauden mit ihren jeweiligen Lebenszyklen bestimmt. Andererseits ist sie auch von der Pflege abhängig. Ist der Garten in die Jahre gekommen, entscheiden Sie, ob Sie die Fläche sanieren oder neu bepflanzen möchten. So oder so: Zusammen bringen wir Ihren Garten wieder zum Strahlen.